Xylem unterstützt Gemeinden beim Eindämmen von Wasserrisiken

Es wird erwartet, dass in den kommenden Jahren aufgrund des Klimawandels die Zerstörungen durch Überschwemmungen in ganz Europa zunehmen werden. Gemeinden zu helfen, ihre Anfälligkeit gegenüber Wasserrisiken zu reduzieren, gehört zu Xylems wichtigsten Zielen. Dies ist auch einer der Gründe dafür, dass das Unternehmen seine Mietstationen in Europa und Südafrika ausbaut.

Laut Schätzung steigen die Kosten für Flutschäden in den kommenden Jahrzehnten europaweit um das Fünffache an. Durch den Klimawandel und die damit einhergehenden, immer stärkeren Regenfälle werden die jährlich durch Hochwasser entstehenden Schäden von 4,5 Milliarden Euro auf 23 Milliarden Euro im Jahr 2050 steigen, wie die von der Freien Universität Amsterdam veröffentliche Fachzeitschrift Nature Climate Change berichtet.

Um Städten und Gemeinden zu helfen, sich auf diese extremen Wetterbedingungen vorzubereiten, hat Xylem ein innovatives Mietgeschäftsmodell entwickelt. Es gibt Städten und Gemeinden die Möglichkeit, Verträge für Notfälle abzuschließen, durch entsprechende Vorbereitungsmaßnahmen besser gerüstet zu sein und durch Zugang zu Tausenden von Mietgeräten weltweit im Notfall vor Ort schnell reagieren zu können. Hierdurch können Städte und Gemeinden massive Ausgaben einsparen und gleichzeitig sicherstellen, dass in Krisenzeiten die entsprechenden Dienstleistungen zur Bekämpfung der Wassermassen zur Verfügung stehen.

Allzeit bereit

Als der Balkan im Jahr 2014 mit verheerenden Überschwemmungen zu kämpfen hatte, stellte Xylem Entwässerungsausrüstung zur Verfügung, um die Rettungsarbeiten zu unterstützen. Das Unternehmen reagierte auf den Notfall innerhalb von drei Tagen, indem Flygt- und Lowara-Pumpen in die Regionen um Belgrad, Obrenovac und Baric in Serbien und in die Stadt Kozarac im Nordwesten von Bosnien geliefert wurden. Die Pumpen sind eigens für Einsätze wie diese konzipiert und in der Lage, große Wassermengen zu handhaben. Gleichzeitig sind sie so robust, dass ihnen auch schwierigste Einsatzbedingungen nichts anhaben können.

In Texas fielen im Mai 2015 mehr als 140 Milliarden m3 Regen, was zu Überschwemmungen in Rekordhöhe führte. In Houston komplettierte Xylem die städtische Godwin-Pumpenflotte mit weiteren CD150Ms-Mietpumpen, außerdem wurden die Pumpen in anderen Teilen von Texas und Oklahoma eingesetzt. Nach dem Hurrikan Sandy im Oktober 2012 setzte Xylem über 500 Entwässerungspumpen ein, um das Flutwasser abzupumpen und sicherzustellen, dass Betriebe und Gemeinden so schnell wie möglich wieder zur Normalität zurück kehren konnten.

Erweiteres Serviceangebot in Europa und Südafrika

Kunden in Europa und Südafrika können nun dank des erweiterten Miet- und Serviceangebots des Unternehmens einfacher auf Xylems breites Pumpensortiment zugreifen. Die Erweiterung wird Xylem die Möglichkeit geben, den Marktanforderungen von Städten und Gemeinden sowie des Bau-, Industrie- und Bergbausektors in beiden Regionen besser gerecht zu werden.

Rental_bigAb jetzt können die Kunden auf Tausende Xylem Mietgeräte zugreifen. Damit kann die richtige Anlage an der richtigen Stelle zur richtigen Zeit eingesetzt werden und der Bedarf der Kunden ist immer gedeckt. Die erweiterten Dienstleistungen schließen sowohl kurzzeitige als auch langfristige Lösungen ein, und auch im Notfall kann bei Überschwemmungen und anderen Wetterkatastrophen schnell gehandelt werden. Xylem öffnet erweiterte Miet- und Servicezentren in Paris, Bremen und Madrid und hat bereits ein neues Zentrum in Johannesburg eröffnet.

„Wir spüren den weiter steigenden Bedarf an Mietangeboten in unseren Märkten. Immer mehr Kunden entdecken das Potenzial unserer Mietpumpen für sich“, erklärt David Flinton, Senior Vice President und President, Xylem Dewatering. „Diese wichtige Investition in unsere Ressourcen in Europa und Südafrika ermöglicht es uns, den Bedarf unserer Kunden noch besser zu decken – mit rechtzeitigen und passenden Lösungen aus einer Hand, was gleichzeitig die Verwaltungskosten unserer Kunden senkt.“

Xylems umfassendes Mietpumpensortiment beinhaltet neben selbstansaugenden Godwin-Pumpen mit Diesel- oder Elektromotor auch Flygt-Tauchmotorpumpen. Die Godwin-Field-Smart-Technologie des Unternehmens ermöglicht eine Fernüberwachung und -steuerung und damit eine optimale und effektive Nutzung.

Godwin severalSüdafrika

Ein neues Drehkreuz für Mietpumpen in Johannesburg versorgt Kunden in ganz Südafrika mit Xylems „One-Stop-Shop“-Konzept zur Entwässerung. Das Unternehmen mit derzeitigen Kunden in Gauteng, North West, an der Westküste, in Limpopo, an der Ostküste und in Mpumalanga hat damit seinen Wirkungsbereich in mehreren Branchen vergrößert.

Frankreich

Die neue Xylem-Mietstation in Paris beliefert Städte und Gemeinden sowie Kunden im Sektor Bau, Industrie, bei Notfällen und im Bergbau. Zum ersten Mal stehen die marktführenden Godwin-Pumpen mit Diesel- und Elektromotoren ebenso wie das Sortiment der elektrischen Flygt-Tauchmotorpumpen allen elf Geschäftszweigen des Unternehmens in Frankreich zur Verfügung.

Deutschland

Die zuletzt Bremen eingerichtete Mietstation bedient Städte und Gemeinden sowie Kunden im Bau- und Industriesektor und technische Hilfsorganisationen in Deutschland, den Nachbarländern und in Skandinavien. Der Standort in Bremen wird zusammen mit den weiteren neuen Mietstationen und Servicezentren in Deutschland den wachsenden Bedarf an Entwässerungen erfüllen.

Spanien

In Madrid stellt Xylems Mietstation hochmoderne temporäre Lösungen bereit und ist der führende Anbieter für die Aggregatmiete in Spanien. Mit mehr als 2 000 betriebsbereiten Pumpen (Flygt und Godwin Diesel- und Elektropumpen) bietet Xylem ein komplettes Sortiment an Mietpumpen und Erfahrung, das perfekt an die Bedürfnisse der Kunden in Städten und Gemeinden, der Industrie, den Bereichen Bergbau, Bau und Notfalleinsatz angepasst ist.

Artikelserie

Im Fokus: Herausforderungen für öffentliche Versorgungsunternehmen Heute und Morgen

Jetzt lesen

Melden Sie sich für unseren Newsletter an