Neue Hydrovar Pumpensteuerung senkt Energieverbrauch um 70 %

Xylem hat die fünfte Generation der drehzahlvariablen Hydrovar Pumpensteuerung lanciert, die den Energieverbrauch einer Pumpe um bis zu 70 % senken kann. Das intelligente Steuerungssystem passt sich an die Systemvorgaben an, so dass Nutzer Geld und Energie sparen und gleichzeitig eine optimale Leistung erreichen können.

Die neue Hydrovar Steuerung kann Systeme von bis zu acht Pumpen steuern. Durch die Multi-Master-Funktionalität kann jede einzelne Pumpe die Steuerung übernehmen, wenn eine oder mehrere Einheiten oder Sensoren nicht aktiv sind. Dieser kontinuierliche Booster-Systembetrieb stellt bei unterschiedlichen privaten, industriellen und kommerziellen Einsätzen einen zuverlässigen Wasserdruck sicher.

MELDEN SIE SICH FÜR UNSEREN NEWSLETTER AN

„Drehzahlvariable Antriebe gehören zu den wichtigsten Komponenten eines Pumpensystems“, erklärt Giorgio Sabbatini, Global Commercial Building Services Business Unit Director bei Xylem. „Sie sind für die betriebliche sowie für die Energieeffizienz verantwortlich und helfen Gebäudebesitzern und Bedienern Zeit und Geld zu sparen. Unsere neuste Hydrovar Generation ist ein technisch ausgereiftes Steuerungssystem mit erweiterten Funktionen.“

Geringere Energie- und Betriebskosten mit Hydrovar

Das Aufrüsten bestehender Pumpen mit Hydrovar kann zu markanten Energieeinsparungen führen, vor allem im Teillastbetrieb. Die Steuerung eignet sich hervorragend zum Nachrüsten herkömmlicher Asynchronmotorpumpen, die für einen drehzahlvariablen Betrieb ausgelegt sind.

„Pumpensysteme sind häufig für die Applikation überdimensioniert und verbrauchen daher mehr Energie, als für den eigentlichen Betrieb erforderlich wäre“, erklärt Sabbatini. „Die fünfte Generation der Hydrovar Steuerungen passt die Motorgeschwindigkeit an die Systemvorgaben an und hält somit die Energie- und Betriebskosten niedrig. Außerdem reguliert die Softstart- und stoppfunktion den Druck entsprechend der Systemvorgaben, was zu einer deutlichen Verlängerung der Gerätelebensdauer führt.“

Einfache Installation

Die fünfte Hydrovar Generation ist so konstruiert, dass sie sowohl in neuen als auch in bereits existierenden Installationen eingesetzt werden kann. Der neu hinzugekommene Kabelbaum ermöglicht einen sicheren und einfachen Zugang zur Verkabelung und schützt gleichzeitig die elektronischen Komponenten der Einheit. Das Clip-and-Go-Montagesystem vereinfacht die Montage noch weiter.

Für die Hydrovar Direktmontage ist kein spezieller Adapter erforderlich, und die Steuerung ist für Leistungsbereiche von 0,55 bis 22 kW erhältlich, was die Nachrüstung effizient, einfach und wirtschaftlich macht.

Längere Systemlebensdauer mit Hydrovar

Der durch Standardbetrieb verursachte Verschleiß wird dank der innovativen Leistungsmerkmale von Hydrovar minimiert. Hierzu gehört eine intelligente Motorsteuerungssoftware, die die Lebensdauer der Ausrüstung durch Wärmereduktion verlängert.

Die Hydrovar Steuerung ist zudem mit einem eingebetteten Current Total Harmonic Distortion (THDi) Filter ausgerüstet, der die Gesamtlebensdauer der an dasselbe Netz angeschlossenen Ausrüstung verlängert und die Kabel vor Überhitzung schützt, ohne dass Reaktorfilter erforderlich sind.

ABONNIEREN SIE IMPELLER

Artikelserie

Im Fokus: Herausforderungen für öffentliche Versorgungsunternehmen Heute und Morgen

Jetzt lesen

Melden Sie sich für unseren Newsletter an