Flygt Pumpen verbessern Bewässerung in Aserbaidschan

Eine schwimmende Pumpstation hat die Wasserversorgung für die Bewässerung in Aserbaidschan verbessert und gleichzeitig die Umweltbelastungen reduziert. Xylems Flygt LL 3400 Pumpen erhöhten die Produktivität um 20 Prozent, während die Stromkosten um 30 Prozent gesenkt werden konnten.

Die Ebene von Sabirabad in Aserbaidschan ist von der Bewässerung durch schwimmende Ponton-Pumpstationen entlang des Kura Flusses abhängig. Anfang 2016 entschied sich Kaskad-Hidro LLC, ein Unternehmen, das an Azerbaijan Amelioration and Water Management OJSC angeschlossen ist, eine seiner schwimmenden Pumpstationen zu modernisieren, um deren Effizienz und Produktivität zu verbessern.

Entwickeln und Installieren einer angepassten Lösung

Kaskad-Hidro LLC testete Flygt Pumpen in seiner Kura River Pumpstation und war von den Ergebnissen beeindruckt. Das Unternehmen beauftragte Xylem mit der Entwicklung und Installation einer an die Vorgaben angepassten Lösung.

MELDEN SIE SICH FÜR UNSEREN NEWSLETTER AN

Xylem lieferte seine bewährte Flygt LL 3400 Pumpe, eine axiale Tauchpumpe, die in unterschiedlichen Applikationen eingesetzt wird. Sie wird in Landentwässerungs- und -bewässerungssystemen, Kläranlagen, Regenwasserstationen und anderen Applikationen verwendet, in denen große Wassermengen gepumpt werden müssen.

„Wir zogen unterschiedliche Alternativen in Erwägung und sahen uns eine Reihe von Vorschlägen an, bevor wir uns für Xylems Flygt Pumpen entschieden“, erklärt Zakir Aslanov, Geschäftsführer bei Kaskad-Hidro LLC. „Nachdem wir bestehende Projekte genau geprüft und die Meinung von Experten eingeholt hatten, kamen wir zu dem Schluss, dass Xylem die beste Lösung anbot. Und obwohl die Anfangsausgaben in Zusammenhang mit den Flygt Pumpen etwas höher sind als bei anderen Alternativen, werden sich diese Investitionen aufgrund geringerer Betriebskosten und einer allgemein verbesserten Effizienz der Ponton-Station auf Sicht für uns auszahlen.“

Vorteile des Flygt LL 3000 Pumpensortiments

Die Flygt LL 3400 Pumpen gehören zum Flygt LL 3000 Tauchpumpensortiment. Dieses robuste und zuverlässige Pumpensortiment benötigt dank seiner kompakten Motor- und Pumpeneinheit nur wenig Platz. Außerdem ist kein externes Kühlsystem oder ein separates Schmiersystem erforderlich.

Genau wie alle anderen vertikalen Flygt Tauchpumpen ermöglicht auch das Flygt LL 3000 Pumpensortiment den Bau von kostengünstigen Pumpstationen, die keine Unterkonstruktion erfordern. Flygt LL 3000 Pumpen werden normalerweise in einem vertikalen Rohr installiert und komplett eingetaucht, ohne dass eine Verankerung erforderlich ist, da das Gewicht der Pumpe ausreicht, um sie an ihrem Platz zu halten.

Diese Lösung ermöglicht eine sehr einfache Installation. Hierbei wird die Pumpe mithilfe einer Winde oder eines Krans in das Rohr abgesenkt und auf die gleiche Art zum schnellen Anschließen und Ausbauen während der Inspektion wieder angehoben.

Höhere Produktivität und niedrigere Kosten

Die überarbeitete Pumpstation für Kaskad-Hidro LLC war ein Erfolg und erhöhte die Produktivität um 20 Prozent, während die Betriebskosten um 30 Prozent gesenkt werden konnten. Kaskad-Hidro LLC plant jetzt, weitere LL 3400 Pumpen für den Einsatz in anderen Applikationen zu kaufen, zu denen auch Kläranlagen und Landentwässerungsanlagen gehören.

„Wir haben vor, Flygt Pumpen in anderen Regionen von Aserbaidschan einzusetzen – derzeit sind vier neue Pumpstationen geplant“, fährt Aslanov fort. „Flygt Pumpen bieten nicht nur eine bessere Leistung, sie sind auch einfach zu warten.“

Reineres Wasser für Wasserlebewesen

Laut Larissa Lindström, Sales Area Manager East Europe Export bei Xylem, tragen die Flygt Pumpen in der Pumpstation zudem dazu bei, die Umwelt sauberer zu halten.

„Aus den alten Pumpen, die in der Ponton-Pumpstation verwendet wurden, trat häufig Öl aus, das in den Fluss gelangte“, berichtet sie. „Die von uns entwickelte Lösung mit den Flygt LL 3400 Pumpen und die Modernisierung der schwimmenden Pumpstation wird den Wasserlebewesen vor Ort zugutekommen.“

ABONNIEREN SIE IMPELLER

Artikelserie

Im Fokus: Herausforderungen für öffentliche Versorgungsunternehmen Heute und Morgen

Jetzt lesen

Melden Sie sich für unseren Newsletter an