Flygt Concertor sorgt in Schweden für verstopfungsfreies Pumpen

Zwei schwedische Gemeinden haben sich kürzlich für Xylems neues Flygt Concertor System entschieden, um ihre Abwasserprobleme zu lösen. Dank Flygt Concertor, dem weltweit ersten Pumpensystem mit integrierter Intelligenz, haben die schwedischen Gemeinden Lomma und Botkyrka nicht länger Probleme mit verstopften Pumpen und können eine deutliche Senkung des Energieverbrauchs der Pumpensysteme feststellen.

Flygt Concertor ist ein intelligentes, integriertes System zum Pumpen von Abwasser, das die Bedingungen in seiner Umgebung erkennt, seine Leistung in Echtzeit entsprechend anpasst und ein Feedback an die Betreiber der Pumpstation liefert. Das System ist mit integrierten Pumpensumpf- und Rohrreinigungsfunktionen ausgestattet – eine Neuheit bei Abwasserpumpsystemen.

Diese Eigenschaften, in Kombination mit Flygts patentierter Adaptive N-Technologie der 2. Generation und der integrierten Pumpenreinigungsfunktion minimieren die Absaugkosten.

Gemeinde Lomma kauft Flygt Concertor nach Testphase

Die Gemeinde Lomma liegt in der Provinz Skåne in Südschweden. Sie versorgt über 23 000 Einwohner in drei Hauptdistrikten, einschließlich mehrerer Dörfer und Nachbargemeinden. Die öffentliche Verwaltung der Gemeinde arbeitet intensiv daran, ihre Dienstleistungen zu erweitern und zu verbessern, da die Einwohnerzahl in den letzten fünf Jahren kontinuierlich gestiegen ist.

MELDEN SIE SICH FÜR UNSEREN NEWSLETTER AN

In diesem Zusammenhang erklärten sich die Betreiber des Borgeby Klärwerks bereit, das Flygt Concertor System in einer ihrer Pumpstationen zu testen. Die größten Herausforderungen waren hierbei die Effizienz der Anlage zu verbessern und Vorfälle mit verstopften Pumpen zu reduzieren – ein Problem, das monatliche Einsätze des Wartungsteams erforderlich machte.

xylem_lomma

Verstopfungsfreies Pumpen und geringerer Energieverbrauch

Im Juni 2015 wurde Flygt Concertor in der Pumpstation Flädie Lundavägen installiert, und die Leistung des Systems wurde über einen Zeitraum von sechs Monaten genau überwacht. Es zeigte sich, dass das installierte System zu einer merkbaren Reduktion des Energieverbrauchs führte. Zusätzlich zu den Energieeinsparungen reduzierten sich die Wartungskosten um ca. 1 200 Euro pro Jahr.

„Seit der Installation von Flygt Concertor konnten wir eine deutliche Senkung bei unseren Energiekosten feststellen“, erklärt Anders Sjöstrand, Werksleiter des Borgeby Klärwerks. „Außerdem sind die Wartungseinsätze auf null gesunken, während sich die Gesamtleistung der Anlage deutlich verbessert hat. Wir waren von dem System so beeindruckt, dass wir entschieden, unser derzeit im Klärwerk installiertes System dauerhaft gegen diese neue Lösung auszutauschen.“

Weniger unterschiedliche Pumpen erforderlich

Ein weiterer Vorteil dieses Systems ist seine Flexibilität. Abgesehen vom unmittelbaren, positiven Effekt des störungsfreien Pumpens und der Energieeinsparungen kann der Betreiber z. B. sein Pumpenlager deutlich zu verkleinern, weil für die unterschiedlichen Applikationen nun weniger Pumpenmodelle erforderlich sind.

Die Gemeinde Lomma ist sich der Einsparungen bei der Lagerhaltung bewusst, die durch Flygt Concertor möglich sind.

„Durch den Einsatz von Concertor mit drei unterschiedlichen Ausgangsgrößen können wir unseren Lagerbestand drastisch reduzieren, da wir nicht so viele unterschiedliche Pumpen und Laufräder lagern müssen“, erklärt Sjöstrand. „Wir sind davon überzeugt, dass wir hierdurch Einsparungen erzielen können, und wir sind gespannt, wie sich das System in der Zukunft bewährt.“

Eines von Concertors besonderen Leistungsmerkmalen ist dessen Flexibilität. Dieses neue System passt nicht nur die Pumpenleistung an den Durchsatz an, erleichtert die Auswahl und garantiert eine optimale Leistung bei variierender Durchflussmenge, es ist auch skalierbar, d. h., die Betreiber haben die Möglichkeit, eine neue Funktionalität hinzuzufügen, ohne dass sich dies negativ auf deren ursprüngliche Investition auswirkt. Hierdurch ist das System für Herausforderungen in unterschiedlichsten Sektoren geeignet und in der Lage, die Effizienz von Pumpstationen mit unterschiedlichen Vorgaben zu verbessern.

ABONNIEREN SIE IMPELLER

 

Artikelserie

Die Zukunft der Wassertechnologie: intelligent und nachhaltig

Jetzt lesen

Melden Sie sich für unseren Newsletter an